John Deere

Reduzierung der Nacharbeit und die Vermeidung von Fehlern bei der Fertigung von Traktoren

Zwei der wichtigsten Ziele bei der Umsetzung von der Industrie 4.0 Strategie, nämlich die Effizienz und die Effektivität der Produktionsprozesse, hängen stark von der frühzeitigen Fehlererkennung und Fehlerbehebung ab. Deswegen sind die zwei Hauptziele des Projekts die Reduzierung der Nacharbeit und die Vermeidung von Fehlern bei der Fertigung von Traktoren in der John Deere Fabrik in Mannheim. Das wird durch eine Datenanalyse der Fehlerinformationen, der Prüfprotokollen und ihrer Wirkungszusammenhänge realisiert. Infolge der Ergebnisse aus der Datenauswertung können Prognosen und Regeln für die Fertigungsplanung erstellt werden, die das Unternehmen ein Schritt weiter zur Selbstoptimierung bringen.

Data Innovation Community

Industrie 4.0

Projektpartner

John Deere, IBM, KSRI

Ansprechpartner

Roman Studenic, StudenicRoman@JohnDeere.com

Zeitraum

Dez. 2016 – Apr. 2017

Weitere Projekte

Analyse von Nutzerverhalten basierend auf Web-Protokoll-Daten
Besseres Verständnis für komplexe Trading-Aktivitäten dank Transaktionsanalyse
Von Daten zur Holzqualität über entstehende Daten an der Sägelinie bis hin zu den Verkaufsdaten