SDCS-BW: Daten auf Herz und Nieren geprüft

SDCS-BW: Daten auf Herz und Nieren geprüft

Publiziert Februar 2018.

Das Kaufverhalten von Kunden zu untersuchen, ist für Händler schon seit jeher von Interesse. Um die neusten Analysen durchführen zu können, musste das Expertenteam erst einmal die dafür notwendige Datengrundlage erarbeiten. Hierzu sichtete es die vorhandenen Datenbanken und stimmte die Datenstrukturen für eine Gesamtanalyse aufeinander ab.

Der auf Basis der Smart-Data-Methoden entwickelte Ansatz des Expertenteams ermöglichte eine automatisierte Auswertung der Transaktionsdaten. Dies eröffnet ganz neue Möglichkeiten bei der Entwicklung neuer Aktivitäten im Vergleich zum bisherigen eher manuellen Ansatz. Des Weiteren sensibilisierte das SDSC-BW die DEHA-Gruppe für das Thema Datenqualität, so dass diese sich zukünftig datentechnisch zielgerichteter aufstellen kann, um so weitere Analysen zu erleichtern und selbstständig durchführen zu können.

Data Innovation Community

Industrie 4.0

Projektpartner

DEHA Gruppe, Smart Data Solution Center Baden-Württemberg

Ansprechpartner

Zeitraum

Februar 2018 – August 2018

Externe Links

Die vollständige SDSC Success Story